header buch

Für Sie gelesen: 
Einzug in ein Bauernhaus im Südburgund
Unser erstes Jahr in Frankreich
Autorin: Brigitt von Felten 
Verlag: edition fischer GmbH
ISBN 978-3-89950-335-3
Broschiert, 168 Seiten
1. Auflage 2012

EinzugInEinBauernhausImSdburgund


Vergleichbar einem ganz persönlichen Tagebuch eines verliebten Teenagers – Birgitt von Felten schreibt die für sie wichtigsten Eckpunkte ihres ersten Jahres in Frankreich auf. Jedoch ist Birgitt eine reife Frau und ihre große Liebe ein kleines Dorf im französischen Südburgund.

Innerhalb eines Jahres begleitet der Leser Seite für Seite das Schweizer Ehepaar beim in Etappen vorgenommenen Umzug und beim Ankommen im neu gekauften und dennoch sehr alten Bauernhaus. Mit jeder Fahrt von der Schweiz nach Frankreich transportieren sie einen Teil ihrer Möbel, Pflanzen und Setzlinge in ihr neues Heim. Sie entfernen real wie bildlich ihre Wurzeln in der Schweizer Heimat und schlagen – wie ihre Setzlinge,

das Saatgut und die Stauden – neue Wurzeln im Südburgund.

Schon gleich zu Beginn knüpfen sie viele Kontakte, ob zu den englischen Nachbarn, mit denen im Laufe der Zeit eine Freundschaft mit gegenseitiger Hilfsbereitschaft und Einladungen entsteht, zu Familienangehörigen der ehemaligen Hausbesitzerin oder zu anderen Übersiedlern und Bewohnern des kleinen Dorfes. Ihr stets für Besucher offenes Haus, ein gemeinsames Gläschen oder ein Plausch fördern das Einleben. Wer Französisch spricht, ist im Alltagsleben klar im Vorteil, mit Englisch kommt man bei den anderen Zugezogenen gut voran.

Die sozialen Kontakte helfen, schnell heimisch zu werden. Das Ehepaar nebst Kater genießen Stück für Stück die neue Heimat, sie entdecken die Schönheiten im eigenen Tempo – immer begleitet von den Renovierungs- und Pflanz-Arbeiten rund um Haus und Garten.