header presse

4pfotenmobil

 

Caravan Salon 2016

 

Superlative, tolle Fahrzeuge, viel Zubehör, begeisterte Messebesucher und Aussteller – Camping bleibt im Trend!

203.500 Besucher in 10 Messetagen, 12 Hallen, mehr als 2.100 präsentierte Fahrzeuge von über 130 internationalen Marken und 590 Ausstellern auf 210.000 Quadratmetern. Das sind die Fakten des 55. Caravan-Salons 2016 in Düsseldorf.

Überall Superlative die eine ganze Branche begeistern. Camping bleibt im Trend, seit Jahresbeginn bereits + 21,4% Neuzulassungen, bis Ende des Jahres werden über 30.000 Reisemobil-Neuzulassungen zu verzeichnen sein, davon rund 70% Kastenwagen und Teilintegrierte. Auch der Gebrauchtwagenmarkt sowie der Mietmarkt verzeichnen steigende Umsätze.

Ein Drittel der Caravan Salon Besucher sind Neukunden, dies zeigt auch, die Imagekampagne hat gewirkt. Diesem Markt begegnet man mit der im 2. Jahr stattfindenden "StarterWelt – Entdecke Camping & Caravaning". Hier können sich Camper-Neulinge und -Interessenten umfassend zu unterschiedlichen Fahrzeugformen und Vorteilen informieren.

Bereits im Vorfeld wurden 70.000 Übernachtungen mit rund 30.000 Fahrzeugen auf den 3.500 Parkplätzen, u.a. am Caravan-Center P1 erwartet. Thetford präsentierte dort, wie schnell und praktisch eine Toiletten-Cassette geleert, gesäubert und für den nächsten Gebrauch frisch präpariert werden kann.

 

LebenaufP1  Toilettenreinigung  MalyWindspiel1962

Campingleben auf P1 // Hilfreiches Personal bei Thetford // Hingucker: Maly Windspiel, Bj. 1962

 

Zwei Gründe für die immensen Steigerungen der letzten Jahre sind schnell beleuchtet: Der demografische Wandel und die Null-Zins-Politik der Regierung spülen das vorhandene Geld in die Kassen der Camping-Industrie. Das Thema Sicherheit, die Beliebtheit von Deutschland als Reiseland sowie Touren ins nahe europäische Ausland spielen ebenfalls eine Rolle. So zieht die Vielfalt in Düsseldorf irgendwie alle Camperfreunde an, wird doch für das kleine wie das große Budget viel geboten: Ganz viel zum Entdecken und Staunen, zum Inspirieren lassen und Träumen, zum Planen und natürlich auch zum Kaufen!

Vom Keller im Wohnmobil, d.h. einem von außen zugänglichen Stauraum im doppelten Boden, bis hin zu Offroad-Träumen und Outdoorfeeling vereint mit edelster Technik, sogar Oldtimer wie der Prototyp Maly Windspiel, Baujahr 1962, oder ein umgebauter Trabbi zum Alkoven-Wohnmobil: All das gab es für die Besucher zu sehen.

Auffällig war, dass die Rundsitzgruppe in diesem Jahr eine Renaissance zu erleben scheint. Hunde sind mittlerweile auch bei einigen Anbietern von Mietmobilen willkommen. Die Küchenformen variieren verstärkt, immer mehr Anbieter gehen auf die Bedürfnisse der Käufer gezielt ein, wie große Stehhöhe und eine verbreiterte Tür.

Auf dem Freigelände lockte das E-Bike Testgelände, das Traumtourenkino verzeichnete ebenso regen Zuspruch. Große Freude auch bei uns: LEBENSDOMIZILE WELTWEIT trifft die Weltenbummler Rita und Freddy am Stand von Lilie in Halle 13.

Und bei der Preisspanne vom günstigsten Einsteigermodell für einige Tausend Euro bis hin zum teuersten Luxus-Reisemobil für knapp 1,5 Mio. Euro zeigt sich, dass der Realisierung von individuellen Präferenzen kaum Grenzen gesetzt sind.

 

NiesmannBischoffStauraumkonzept  Actionmobil  Trabbi-Oldie

Intelligent integrierter Stauraum // Imposantes Actionmobil // Eyecatcher: Alkoven-Trabbi

 

Messesplitter


Tischer: Form und Bauart einer Tischer-Kabine ermöglichen, dass die Ladefläche des Pickups auch unterwegs bei abgesetzter Kabine voll funktionsfähig ist.

Concorde: Perfekt arbeiten unterwegs - Concorde hat dafür ein extra Zimmer eingerichtet: Hier werden Fahrer- und Beifahrersitz zum Bürostuhl, der auf beiden Seiten zusätzlich ausziehbare Tisch bietet Platz für Laptop & Co; die Zwischentür zu Bad und Wohnraum kann geschlossen werden, um in Ruhe zu arbeiten. Darüber befindet sich übrigens das Hubbett.

 

TischerabgesetztundFahrzeug  FreddyRitaPetra  CondordeBuero

Abgesetzte Tischer-Kabine // Weltenbummler Freddy, Petra und Rita // Arbeitsplatz im Concorde

 

QUQUQ: Die Campingbox macht in einer Minute aus einem Kombi einen Camper. Ulrich Vielmetter zeigt die Verwandlung mit wenigen Handgriffen.

Gasfachfrau Karin Nöfer: Erklärt mit großer Expertise Vorteile von Aluflaschen und festem Einbau sowie alles rund um das Thema "Gas im Wohnmobil".

Reimo: Einfach mit der Fernbedienung den Roller in die Heckgarage ziehen lassen.

autarker: Andreas Irmer ist der Mann hinter autarker. Er berät einerseits rund um Technik wie Solar, Multimedia und Gas, andererseits baut er auch alles fachgerecht ein.

wynen-Gas: Die Alternative für das Gasflaschenschleppen oder den Kauf unterschiedlicher Gasflaschen mit Adaptern in Europa - der Einbau eines Gastanks von wynen-Gas kann die Lösung sein.

 

HRZ: Lässt mit seinen individuellen Fahrzeugen auch das Herz von Motorradfahrern höher schlagen. HRZ hat übrigens auch behindertengerechte Modelle im Angebot.

 

ququq  RollerFahrhilfe  HRZMotorradauffahrschiene

Schnell und praktisch: QUQUQ // Elektrische Einfahrhilfe von Reimo // HRZ Motorradhalterung

 

Fazit der Veranstalter

„Der CARAVAN SALON 2016 war eine herausragende Veranstaltung mit tollen Geschäften, sehr guten Verkaufszahlen und großartiger Stimmung. Trotz der sonnigen Tage mit sommerlichen Temperaturen, die nicht gerade zu einem Messebesuch einladen, ist der diesjährige CARAVAN SALON mit 203.500 Besuchern der beste in der Geschichte und hat unsere Erwartungen als Veranstalter, und vor allem die der Aussteller, mehr als erfüllt“, resümierte Joachim Schäfer, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf GmbH, zufrieden.

Vor allem am zweiten Wochenende gab es einen großen Besucherandrang. Sehr bemerkenswert sei auch der hohe Wert an Erstbesuchern von rund 34 Prozent. Der Zuspruch bei der diesjährigen Messe beweise, wie beliebt Caravaning als Urlaubsform weiter sei. „Individualität, Freiheitsdrang, Aktivitäten in der Natur und vor allem die Lust auf unbekannte Regionen und Städte sind die Zutaten, die diese Urlaubsform so faszinierend machen“, sagte Schäfer. Auch das Caravan Center, der Stellplatz auf dem Messeparkplatz P1 mit 3.500 Plätzen, war über die gesamte Laufzeit der Messe ausgebucht.

 

PKCaravanSalon  FahrerhausSichtkonzeptCarthago  aufblasbarHoltkamper

Pressekonferenz Caravan Salon // Carthago Fahrerhaus-Sichtkonzept // Holtkamper Faltcaravan


Hermann Pfaff, Präsident des Caravaning Industrie Verbandes, war vom Verlauf des CARAVAN SALON ebenfalls begeistert: „Wir blicken äußerst zufrieden auf den flächenmäßig größten CARAVAN SALON aller Zeiten. Die Hersteller haben viel investiert, um den Kunden attraktive und repräsentative Stände anbieten zu können. Die hier vorgestellten Neuheiten wurden hervorragend angenommen und auch die Verkaufsabschlüsse liegen über den Erwartungen.“ Der CARAVAN SALON habe seine Position als weltweite Leitmesse eindrucksvoll untermauert. Hochrangige Delegationen aus den USA, Australien und dem gesamten asiatischen Raum seien zu Besuch gewesen. „Wir hoffen, dass wir den Schwung und den Spirit vom CARAVAN SALON in das Herbstgeschäft 2016 mitnehmen können“, so Pfaff.

Wir von LEBENSDOMIZILE WELTWEIT sagen herzlich Danke an dieser Stelle für all die informativen Gespräche mit Ausstellern und Besuchern und freuen uns auf ein Wiedersehen: Der 56. CARAVAN SALON DÜSSELDORF findet vom 25. August (Fachbesucher- und Medientag) bis 3. September 2017 statt www.caravan-salon.de

 

VarioroterFlitzer  Gastank  DethleffsKche

VARIO mobil // WYNEN Gastank // Funktionaler Küchenbau bei Dethleffs

 

 

 

Copyright LEBENSDOMIZILE WELTWEIT


Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt!
Verwendung aller Inhalte und Fotodaten, auch auszugsweise - und damit die Nutzung für kommerzielle oder redaktionelle Zwecke jedweder Art - nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung der Urheber.


Text: Petra Lupp / LEBENSDOMIZILE WELTWEIT 

Fotos: Martin Klug / LEBENSDOMIZILE WELTWEIT