header presse

252CPTuja 

Reisereportage Ostsee-Runde (Mai-August 2017)

LEBENSDOMIZILE WELTWEIT auf großer Ostsee-Tour

82 Tage Tour sind beendet, 8.890 km zwischen Schwerin und Lübeck stehen auf dem Tacho. Petra und Martin reisten mit dem neuen Concorde Credo 890M einmal rund um die Ostsee. In landschaftlich faszinierender und abwechslungsreicher Kulisse dokumentierten sie den Einstieg in die Luxusklasse sowie über das Leben und Reisen im Langzeittest. Wo sind die Unterschiede, welche die Vor- oder Nachteile gibt es, wenn man von 3,5 t und sieben Metern Länge in die 9 Meter Liner-Klasse wechselt?

Interessante Daten, Fakten und Details zur Langzeitreise


Es liegen hinter uns:

  •  54 unterschiedliche Übernachtungsplätze
  •  8.980 km Gesamtkilometer auf der Fahrstrecke zwischen Schwerin und Lübeck
  •  82 Tage Tour ohne An- und Abreise
  •  Östlichster Punkt: St. Petersburg/Russland
  •  Nördlichster Punkt: Polarkreis bei Rovaniemi/Finnland
  •  Westlichster Punkt: Lübeck/Deutschland
  •  9 Länder: Deutschland, Polen, Kaliningrad/Russland, Litauen, Lettland, Estland,
     Sankt Petersburg/Russland, Finnland,
    Schweden, Dänemark
  •  10 Grenzübergänge
  •  2 kurze Fährpassagen
  •  5 Währungen
  •  8 Sprachen
  •  Concorde Credo 890 M unfallfrei
  •  Petra und Martin gesund und glücklich

Wow, war das wieder eine tolle Tour! Vielen Dank an alle unsere interessierten Leser, die unsere Reise mitverfolgt, kommentiert und geliked haben. Und viel Spaß allen, die diese Tour - ob vollständig oder teilweise - demnächst nachfahren.


Herzlichen Dank auch an Concorde Reisemobile für die Unterstützung! http://www.concorde.eu/

 

 

Inhaltsverzeichnis

 

Unterschiede beim Umstieg von 3,5 t in die Linerklasse

Deutsche Ostseeküste - wir kommen!

Wohlfühlen im Nachbarland Polen

Blog: Überraschungen in Kaliningrad

 

Baltikum entdecken: Litauen, Lettland und Estland

 

Blog: Wohnmobil und Weiße Nächte in Sankt Petersburg

 

Finnisches Design und der Weihnachtsmann am Polarkreis

 

Schwedens Vielfalt abseits von Bullerbü

 

Kopenhagen ist mehr als die Meerjungfrau


 

4CenturionStylevs35t

 

Unterschiede beim Umstieg von 3,5 t in die Linerklasse

Das Dokumentieren von Unterschieden beim Umstieg von 3,5 t in die Liner-Klasse bis 7,49 t steht neben einer wunderschönen Routenführung durch alle Anrainer-Staaten der Ostsee im Fokus dieser Reise.

Erstes Zwischenfazit

Vier Wochen mit dem Concorde Credo 890 M auf großer Ostsee-Runde und unser erstes Zwischenfazit steht fest:

Wir haben uns bereits an die Ausmaße mit einer Länge von neun Metern gewöhnt und den Komfort zu schätzen gelernt. Dazu gehören auf jeden Fall das großzügige Raumbad und das große Queensbett sowie die Aufbaufenster in Privacy Black.

Da wir jeden Tag frisch kochen, freuen wir uns auch sehr über den 190 l großen Kühlschrank mit Gefrierfach.

Fahrtechnisch ist es natürlich eine Herausforderung, 5,8 t und einen langen Überhang durch Städte, auf Fähren, auf Kopfsteinpflaster, Landstraßen mit Bodenwellen, Schlaglöchern und ausgefransten Seitenrändern oder über die ein oder andere Brücke zu manövrieren, da insbesondere die hydraulische Hubstützenanlage wenig Bodenfreiheit zulässt. Mit der Zeit ist der Blick dafür geschärft und die Fahrweise wird entsprechend angepasst.

Der Durchschnittsverbrauch von 12,7 Litern Diesel ist weniger als erwartet, das ZF Wandler-Automatik-Getriebe erleichtert das Fahren sehr.

Die Umstellung von vorher 3,5 t auf jetzt 5,8 t erfordert zudem ein Umdenken, wenn es um Stadtbesuche oder Parkplätze in Altstädten geht. "Mal eben schnell" will daher wohl überlegt sein.

 

5InnenansichtvorEinzug 

Alltag unserer Langzeitreise

Ich koche gerne und auf unseren Reisen auch täglich. Ob gefüllte Paprika mit Reis, Gemüsepfanne, Hackfleisch-Zucchini-Auflauf im Omnia, Flammkuchen im Backofen, Kartoffelsuppe oder italienisches Risotto mit Pilzen. Alles, was ich auch zuhause koche, gibt es ebenso unterwegs.

Verständlich, dass ich mich deshalb über die großzügige Arbeits- und Abstellfläche, den großen Kühlschrank mit Gefrierfach sowie den Backofen freue. Viele Auszüge und Apothekerschränke bieten Stauraum, die Abdeckplatten auf der Edelstahl-Spüle vergrößern die Arbeitsfläche, der Brauseschlauch hilft beim Spülen und Befüllen von Töpfen. Der Besteckkasten ist allerdings mit Vollausstattung etwas überladen, der Backofen dürfte für kleinere Personen zu hoch eingebaut und damit schwierig erreichbar sein.

Der Lüfter hilft unliebsame Gerüche schnell zu vertreiben, der Kühlschrank meldet sich laut piepsend, wenn er nicht richtig geschlossen ist.

Das Lichtkonzept für die Küche im Concorde Credo 890 M ist gut, selbst die geöffneten Auszüge im Unterschrank können beleuchtet werden. Der Rost des Gaskochfeldes lässt sich übrigens ganz einfach zum Reinigen entfernen.

 

186KchePaprika

 

Arbeiten und leben unterwegs und überall

Wir sind darauf vorbereitet und der Concorde Credo 890 M ebenso. Eine gewisse Ausstattung ist somit ein weiterer Vorteil beim Umstieg von dem klassischen 3,5 t Mobil in die Liner-Klasse. Hier ein paar Eckdaten:

  • 230 Liter Frischwassertank
  • Zusätzliche Gelbatterie (Gesamt 2 Wohnraumbatterien)
  • Kombi-Ladegerät 60 A / Sinus-Wechselrichter 3.0/1,6 kW
  • Porzellan-Toilette mit 160 Liter Festtank
  • Alde Compact 3020 HE Heizung mit 2-Zonen-Fußbodenheizung
  • Motorwärmetauscher
  • Heizungskreislauf Schlafraum getrennt regelbar

57Arbeitenunterwegs

 

Doch was bedeutet das im Einzelnen?

Wir müssen beispielsweise nachts nicht frieren, obwohl die Außentemperaturen auch im Juni hier im Baltikum unter 13 Grad gehen. Wir können u.a. die Kaffeemaschine nutzen, das Laptop vollständig aufladen, Drucker und Scanner nutzen, warm duschen und wenn wir wollen, trotz allem Komfort frei stehen!

 

407QueensbettCredo 

Komfort oder schon Luxus?

Selbstverständlich definiert jeder für sich den Komfortumfang und -bedarf nach persönlichen Maßstäben und Gewohnheiten. Insbesondere auf Langzeitreisen lernt man jedoch das heimelige Wohlfühlen und „Daheim“ sein im Reisemobil anhand von Ausstattung und Platz zu schätzen. Durch unseren Umstieg von 3,5 t auf die Liner-Klasse sind wir sensibilisiert für einige Details.

So ist es aus unserer Sicht eine Wohltat, jeden Morgen ausgeruht und fit aufzustehen oder nach schweißtreibenden Städtetouren bzw. sandigen Strandspaziergängen mal eben unter die eigene Dusche zu springen, ganz gleich, ob man nun frei steht oder Duschen auf dem Campingplatz nützen könnte.

Wettertechnisch ist die Ostsee-Runde sozusagen mit dem Blick in die Glaskugel vergleichbar ;) Sonne, Regen, Wind, Sturm, Wärme, Kälte – außer Schnee und Eis ist alles möglich, selbst im Sommer. Da wandert dann doch für eine dreimonatige Tour das ein oder andere Kleidungsstück mehr in den Schrank. Andererseits verleiten Städtetouren auch zum ausgiebigen Shopping. Wohl dem, der noch Stauraum hat.

Die größte Liebeserklärung ans Reisemobil ist jedoch wenn man nach einer ausgiebigen Erkundungstour sagt: Lass uns nachhause gehen!

 

160RisottoTischgedeckt

 

 

Deutsche Ostseeküste - wir kommen!

 

1SchlsselbergabeConcorde

 

Mit der Schlüsselübergabe am Concorde-Standort in Schlüsselfeld-Aschbach kann es endlich losgehen zur großen, lange geplanten Ostsee-Runde. Markus Freitag, Leiter Vertrieb und Marketing Concorde Reisemobile GmbH überreicht uns den Schlüssel gemeinsam mit Mirko Kerber, Projektleitung Concorde Reisemobile.

Die wunderschöne Stadt Schwerin nutzen wir als Einfahrts-Tor zur Ostsee und Startpunkt unserer Route. Fußläufig geht's vom Wohnmobilstellplatz am Hauptbahnhof am Pfaffenteich entlang zur Innenstadt, zur Altstadt und zum Schloß, umrahmt vom Gelände der Buga 2009.

 

54LandschaftRgenRapsfeld

 

Hansestädte und Backsteingotik

Die Hansestadt Wismar begrüßt uns als Altstadt mit Flair, viel Geschichte und frischen Fischbrötchen. Ein Bummel lohnt sich: Vom Marktplatz mit "Alter Schwede", erbaut um 1380 davor die Wasserkunst geht es bis hin zum Stammsitz von Karstadt, danach weiter zur St. Nikolai Kirche und dann zum Hafen. Es gibt viel zu entdecken und Architekturfreunden geht das Herz auf bei all den wunderbaren Häusern der Altstadt.

 

21WismarAlterSchwede 

Entlang der europäischen Route der Backsteingotik ist das Münster Bad Doberan mit Zisterzienserkloster, erbaut im späten 13. Jhd. eine Perle. Wer will, erobert mit Ruhe und Gelassenheit auf der beschaulichen Fahrt durch Felder und Wiesen mit der Molli Bäderbahn den ältesten Seebadeort Deutschlands, 1793, Heiligendamm und den Ostseeort Kühlungsborn.

Hansestädte haben ihren ganz eigenen Flair, so auch Rostock. Ein schöner Spaziergang geht vom Hafen zum Kröpeliner Tor durch die Fußgängerzone mit schönen Giebelhäusern bis zur Marienkirche. Unser Tipp: Dort unbedingt einen Stopp einlegen und die astronomische Uhr von 1472 besichtigen. Auf dem neuen Markt bietet sich der Ausblick auf Rathaus und Marienkirche, wer Lust und Zeit hat läuft weiter bis zur Petrikirche in der Altstadt. Denn mit dem Aufzug geht es hier hinauf zum Rundumblick über die Stadt bis hin zur Ostsee.

 

32LeuchtturmundTeepottWarnemuende

 

Das Ostseebad Warnemünde ist beliebt für einen Bummel oder einen Badeaufenthalt und dabei immer hübsch anzuschauen Ein Bummel am Alten Strom führt direkt zur Mole, zu den Wahrzeichen Teepott und Alter Leuchtturm (mit wunderbarem Rundumblick) sowie dem breiten Sandstrand. Leider ist das Ostseebad mittlerweile sehr touristisch, auch aufgrund des Kreuzfahrt-Kais, aber natürlich noch immer sehenswert.

 

42AhrenshoopKuenstlerpfad

 

Die Künsterkolonie Ahrenshoop schaut auf 125 Jahre zurück, entsprechend gewürdigt im Kunstmuseum. Ein empfehlenswerter Spaziergang beginnt hier, immer entlang des neu eröffneten Kunstpfads Ahrenshoop - interessant, informativ und inspirierend zugleich!

 

46fbGorchFockIConcordeCredo 

Über Zingst erreichen wir die nächste Hansestadt – Stralsund! Ozeaneum, Rathaus und Alter Markt oder einfach mal die Gorch Fock I anschauen?! Wir haben unseren Aufenthalt sehr genossen, bei strahlendem Sonnenschein und mit Blick auf die schaukelnden Boote im Hafen.

 

51SellinSeebrcke

 

Insel Rügen

Selbstverständlich darf bei der deutschen Ostsee-Küste die Insel Rügen nicht fehlen. Attraktiv ist so vieles, ob Seebrücke in Sellin, das Ostseebad Binz oder das geschichtsträchtige Prora. Entspannung und Bewegung bieten die Wanderungen durch alte Buchenwälder rund um den Kreidefelsen. Und zum Seele baumeln lassen findet sich sicherlich ein schöner Sandstrand.

 

WohnmobilFrEinsteiger

 

Eine ausführliche und abwechslungsreiche Wohnmobiltour "Deutsche Ostseeküste" mit Stellplatztipps, Routenbeschreibung u.v.m. finden Sie demnächst hier:

„Wohnmobil für Einsteiger“
Bruckmann Verlag
Erstausgabe
Erscheinungstermin: Mitte Dezember 2017
Autoren: Petra Lupp und Martin Klug

 

 

Wohlfühlen im Nachbarland Polen

Über Usedom geht es nun weiter nach Polen. Für Wohnmobilreisende ist die Gewichtsklasse beim Grenzübergang zu beachten: bis 3,5 t über Ahlbeck nach Swinemünde; 3,5 t - 7,49 t über Zirchow / Garz und alle mit mehr als 7,49 t über Stettin. Um dann weiter von Swinemünde entlang der Ostsee fahren zu können, muss man die kostenlose Fähre nutzen.


78AlleeRapsfelder


Nach einer erholsamen Nacht auf dem vom deutschen Eigentümer Heinrich Lafrentz geführten Stellplatz Wolin-Gogolice am Bodden geht es wieder Richtung Ostseeküste. Wer jedoch eine Küstenstraße vom Feinsten erwartet, wird leider enttäuscht. Man weiß, ganz in der Nähe sind herrliche Sand-Strände und Wasser und doch fährt man „nur“ durch wunderschöne Alleen und im Frühjahr an leuchtend gelben Rapsfeldern entlang.

DueneLeba


Lonsker Düne, Danzig und Marienburg

Vorbei an Städten und Ortschaften wie der beliebten Kurstadt Kolberg oder dem namentlich durch die Wurst bekannten Rügenwalde führt unser Weg zu einem beeindruckenden Naturschauspiel, der Lonsker Düne bei Leba, im Slowinski Park Narodowy. Vom familiengeführten Platz Camping Rafael in Leba direkt am Fluss sind es noch zwei Kilometer mit dem Fahrrad oder zu Fuß zum Eingang Slowinski Park Narodowy. Nach weiteren fünf Kilometern ist das attraktive Ausflugsziel dann erreicht und die Besteigung der Düne kostet einige an Anstrengung. Der Lohn ist gewiss, der weite Blick und die Faszination Düne in dieser nördlichen Region.

 

Danzig

 

Und wieder treffen wir auf die Hanse. An vielen Stellen der wunderschönen Stadt Danzig wird derzeit gebaut, daher ist es schwierig mit großen Mobilen nahe der Altstadt zu parken. Wir empfehlen vom Stellplatz an der Galeria Pepowo mit VW Museum mit dem Bus in die Stadt zu fahren. Dann bleiben Zeit und Muse für einen ausgiebigen Stadtbummel, gerne mit Rast in einem der zahlreichen Cafés und Restaurants.

Wir weichen etwas von der Ostseeküste ab und setzen unsere Ostsee-Runde weiter im Landesinneren fort. Denn schließlich wartet der mit 21 Hektar größte Burgkomplex der Welt – die Marienburg in Malbork auf unseren Besuch. Gute Schuhe und Ausdauer sollte man mitbringen, um alle Räume, Treppen und Stockwerke zu Fuß zu besichtigen, dauert doch ein individueller Rundgang mit Audioguide durch zahlreiche Räume und Ausstellungen mindestens 2,5 Std, eher länger. Doch es lohnt sich!

85MarienburgAuenaufnahme

Wenn das Schiff den Berg hoch fährt

Der Oberländer Kanal (Kanal Elblaski in Polen), erbaut 1844 - 1860, ist einzigartig und faszinierend. Auf 9,6 km gibt es fünf Verbindungsstrecken, die die Schiffe auf dem Landweg zurück legen. Einen wunderbaren ruhigen Stellplatz (mit V/E) finden Wohnmobilisten zwischen Buczyniec und Katy, direkt an der Strecke beim Camping Bucyniec "Polebiwakowe". Zu Fuß den Hügel hoch kommt man nach 500 m zur Station Bucyniec.

113Kanal

Landyacht auf Du und Du mit den Masuren

Mit dem Besuch der Masuren erfüllen sich viele Polen-Urlauber den Traum schlechthin. So sind auch wir unterwegs und lassen uns von der Idylle der masurischen Seenplatte gerne einfangen.

Mit Heiligelinde, der spätbarocken Schönheit mit Doppelturmfassade kommen Kirchenfreunde auf ihre Kosten. Innen überaus prunkvoll gestaltet mit Gemälden, Altären und der beeindruckenden Orgel.

Doch auch die Wolfsschanze (Wilczy Szaniec) zieht zahlreiche, interessierte Besucher an. Nach einem Eigentümerwechsel wird sich innerhalb des nächsten Jahres dort einiges verändern, erzählt man uns, man darf also gespannt sein.

Die Kleinstadt Gizycko liegt zwischen Kisainsee und Löwentinsee und ist Revier vieler Segler. Fußläufig bieten sich unterschiedliche Restaurants an, der Sandstrand und die Drehbrücke (1889) sind ebenfalls zu Fuß erkundbar. Die gut ausgestattete Marina-Infrastruktur der Ekomarina kann von den Wohnmobilisten genutzt werden: Strom, Dusche, WC, Waschmaschine, Trockner und Spüle.

Wer zudem den Hauch von Spreewald und Bootstaken spüren will, ist in Krutinnen / Krutyn (Piecki) am richtigen Platz.


115SeeblickCredo


Unsere Polen-Rundreise schließen wir im Rahmen der großen Ostsee-Runde im ehemaligen Ostpreußen ab - mit dem Besuch von Frauenburg (Frombork) am Frischen Haff und einem Rundgang durch Braunsberg (Braniewo), nur einige Kilometer vom Grenzübergang nach Kaliningrad gelegen.

Traurige Berühmtheit - und bis heute wichtiger Erinnerungsort ehemaliger Ostpreußen - erlangte Frauenburg im harten Winter 1944/1945. Seit 2000 erinnert ein Gedenkstein mit folgender Aufschrift an die tragische Flucht über das frische Haff:
„450.000 Einwohner von Ostpreußen machten den Exodus durch das Haff und die Nehrung durch, vertrieben durch einen grausamen Krieg. Viele ertranken, andere kamen in Schnee und Eis um. Ihre Opfer rufen zur Verständigung und zum Frieden auf. Unter Artillerie- und Luftwaffenbeschuss ertranken damals zehntausende Menschen in den Fluten des Haffs.“

 

143FrauenburgDomhuegelundFrischesHaff
 

Reiseführer-Tipp

Baedeker Reiseführer: Polnische Ostseeküste mit Danzig und Masuren
Ausführlich beschrieben, gut bebildert, mit Kartenmaterial und Reisekarte
Bestens geeignet zur Vorbereitung und während der Reise
4. Auflage 2016

 

BaekekerPolnische Ostseekueste

 

 

Überraschungen in Kaliningrad

Pfingstsonntag 2017 - und der Regen prasselt heftig auf Frontscheibe und Reisemobildach. Wir verlassen Frauenburg (Frombork) in Polen am Frischen Haff über die Straße 194 mit dem Ziel, in wenigen Kilometern die Grenze nach Kaliningrad zu erreichen.

Ein Besuch der Oblast Kaliningrad (Oblast bedeutet größerer Verwaltungsbezirk) steht bei vielen Ostsee-Reisenden auf dem Wunschzettel und doch scheuen sich viele davor. Warum eigentlich? Wir klären auf und nehmen euch mit auf unsere Reise.

Den ausführlichen Bericht bitte weiterlesen im Blog.


170KathedraleKaliningrad



Baltikum entdecken: Litauen, Lettland und Estland

Wir stellen unsere Uhren um eine Stunde vor, alle Grenzformalitäten sind erledigt und so nehmen wir, aus Kaliningrad kommend nun Kurs auf Trakai und Vilnius in Litauen.


...mehr in Kürze

 

 

 

 

Copyright LEBENSDOMIZILE WELTWEIT

Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt! Verwendung aller Inhalte und Fotodaten, auch auszugsweise - und damit die Nutzung für kommerzielle oder redaktionelle Zwecke jedweder Art - nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung der Urheber.
 

 

Website453PetraundMartinCredo 


Text:   Petra Lupp / LEBENSDOMIZILE WELTWEIT
Fotos: Martin Klug / LEBENSDOMIZILE WELTWEIT